Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere AGBs und Datenschutzerklärungen

Unsere ABGs und allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Die Unterrichtsvereinbarung ist für den im Vertrag stehenden Zeitraum gültig. Angestrebt wird eine kontinuierliche Durchführung des Unterrichts, um eine effektive Wissensvermittlung zu gewährleisten.
  2. Bei Einzelunterricht oder gemeinsam gebuchtem Gruppenunterricht wird der Stundenplan jeweils im gegenseitigen Einvernehmen festgelegt.
  3. Notwendige Umdisponierungen von Einzelstunden müssen aus organisatorischen Gründen bis spätestens 48 Stunden vor dem Unterricht mit dem Sekretariat telefonisch oder per E-Mail abgesagt werden, andernfalls gelten diese Stunden als durchgeführt. Die Absage eines für Montag vorgesehenen Einzel-Unterrichts muss am Donnerstag vor 13 Uhr erfolgen. Wenn mehrere Teilnehmer im Kurs sind, gilt der Unterricht als erteilt und ist damit voll kostenpflichtig.
  4. Vereinbarte Termine können nur vorbehaltlich der in dem Fachbereich zur Verfügung stehenden Lehrkräfte eingehalten werden. Fällt die vorgesehene Lehrkraft durch Krankheit oder andere nicht im Einfluss von Welfitt + Natur stehende Gründe aus, so ist die Schulleitung berechtigt einen Vertretungslehrer zu benennen.
  5. Die Schulleitung ist berechtigt, aus pädagogischen Gründen oder wenn eine Gruppe nicht mehr die erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreicht, diese auf andere Tage zu verteilen, oder im Einvernehmen mit den Teilnehmern einen Kurspreis zu vereinbaren, der dieser Verringerung der Teilnehmerzahl entspricht.
  6. Rechnungsbeträge sind sofort nach Rechnungsstellung und ohne Abzug fällig. Lastschriften für die Mitgliedschaft werden zum Monatsbeginn eingezogen. Rücklastschriften berechnen wir je Vorgang mit 35€ Aufwandsentschädigung. Nicht erfolgte Bezahlung führt zum sofortigen Ausschluss aus dem Kurs.
  7. Die Widerrufsfrist beträgt 2 Wochen, danach setzt die persönliche Betreuung und Dienstleistung ein und die gesamte Rechnungssumme verbleibt bei Welfitt + Natur.
  8. Die Erstanamese bzw. DEIN PLAN ist von der Widerrufsfrist ausgenommen. 10/11er Karten können nur unbenutzt vom dem Wiederruf gebrauch machen.
  9. Für die Anmeldung zu Wochenendseminaren gelten 2 Wochen Widerrufsfrist, wenn mindestens 6 Wochen vor Seminarbeginn gebucht wurde. Bei kurzfristigeren Buchungen verbleibt der Lehrgangsbetrag bei Rücktritt in voller Höhe bei Welfitt + Natur, das ist dem Käufer bekannt und er akzeptiert diese Bedingung. Bei Unabkömmlichkeit, aus wichtigem Grunde (Krankheit, Unfall), des Lehrgangsteilnehmers kann ein anderes Wochenende zum Ausgleich angeboten werden.
  10. Bei nicht zustande kommen der Mindestteilnehmerzahl kann ein Kurs gestrichen werden. Dann erfolgt die volle Erstattung des Buchungspreises. Wahlweise kann der Käufer ein anderes Wochenende buchen.
  11. Gebuchter und bezahlter Unterricht ist zu den festgelegten Zeiten wahrzunehmen. Wird der Unterricht nicht innerhalb dieses Zeitraums besucht, sind die nicht abgerufenen Unterrichtsleistungen verfallen. Ein Anspruch des Kunden auf Erstattung der bezahlten, nicht wahrgenommenen Unterrichtsstunden besteht nicht.
  12. Der Unterichtsanspruch ist nicht auf andere übertragbar, da die Kurse und Stunden aufeinander aufbauen und ein immer größeres Basiswissen voraussetzen.
  13. Alle Unterrichtsleistungen sind Umsatzsteuerpflichtig. Die Umsatzsteuer befindet sich bereits in den Preisen, die dargestellten Preise sind Bruttopreise.
  14. Das Konzept ist und ersetzt keine medizinische Beratung und wird auf eigene Verantwortung umgesetzt. Es basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und ist auch für Kinder, Schwangere und Senioren geeignet, da es keine Mangeldiät, sondern grundsätzlich gesund ist.
  15. Sämtliche Kurse/Seminare/Vorträge/Workshops dienen der Freizeitgestaltung.
  16. Den Anweisungen der Mitarbeiter ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen kann der Ausschluss und Hausverbot die Folge sein.
  17. Die Trampoline sind keine Spielgeräte und bei fehlerhafter Verwendung gefährlich. Jede Benutzung erfolgt auf eigenes Risiko.
  18. Die normale Clubmitgliedschaft und die Clubmitgliedschaft de Luxe werden auf min. 12 Monate abgeschlossen und verlängern sich automatisch, wenn nicht eine der beiden Vertragsparteien 3 Monate vor Ablauf der 12 Monate schriftlich/rechtsverbindlich kündigt.
  19. Die Fitclubmitgliedschaft ist kostet 1cent, verpflichtet zu nichts, ist aber die Vorraussetzung zum Einkauf auf unserer Internetpräsenz, in der Schule, im Bistro oder im Bioladen.
  20. Alle 10(11)er Karten verlieren nach 3 Monaten ihre Gültigkeit und sind nur zweckgebunden verwendbar.
  21. Der Abnehm- und Schulungs-Erfolg stellt sich bei Einhaltung der Vorgaben in jedem Fall ein, kann jedoch nicht rechtlich geltend gemacht werden, da jeder selber die Faktoren bestimmt.
  22. Jede Änderung der Anschrift ist Welfitt + Natur umgehend mitzuteilen. Kundendaten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
  23. Die Haftung für Personen- und Sachschäden wird außer im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
  24. Der Versand von Lebensmitteln oder Sportsachen erfolgt nach der Methode »gekauft wie gesehen«. Die meisten Produkte werden extra angefertigt und sind dem Käufer bekannt. Wer damit nicht einverstanden ist, oder/und kein Clubmitglied ist, sieht bitte von jeglicher Bestellung ab.
  25. Es erfolgt keine Haftung für Allergien und Unverträglichkeiten, sämtliche Inhaltsstoffe werden so detailliert wie möglich bekanntgegeben.
  26. Alle Änderungen oder Ergänzungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hängen in unseren Geschäftsräumen aus und sind im Internet zugänglich.
  27. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Parteien ist Rangsdorf/Brandenburg.
  28. Sollten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Teile davon unwirksam sein oder werden, so treten an die Stelle des unwirksamen Teils diejenige gesetzliche Bestimmung, die dem Sinn der ursprünglichen Vereinbarung wirtschaftlich am nächsten kommt.

 

§ 312b Fernabsatzverträge

(1) Fernabsatzverträge sind Verträge über die Lieferung von Waren oder über die Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Finanzdienstleistungen, die zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen werden, es sei denn, dass der Vertragsschluss nicht im Rahmen eines für den Fernabsatz organisierten Vertriebs- oder Dienstleistungssystems erfolgt. Finanzdienstleistungen im Sinne des Satzes 1 sind Bankdienstleistungen sowie Dienstleistungen im Zusammenhang mit einer Kreditgewährung, Versicherung, Altersversorgung von Einzelpersonen, Geldanlage oder Zahlung.

(2) Fernkommunikationsmittel sind Kommunikationsmittel, die zur Anbahnung oder zum Abschluss eines Vertrags zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmer ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Vertragsparteien eingesetzt werden können, insbesondere Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails sowie Rundfunk, Tele- und Mediendienste.

(3) Die Vorschriften über Fernabsatzverträge finden keine Anwendung auf Verträge

 

1.

über Fernunterricht (§ 1 des Fernunterrichtsschutzgesetzes),

 

2.

über die Teilzeitnutzung von Wohngebäuden, langfristige Urlaubsprodukte sowie auf Vermittlungsverträge oder Tauschsystemverträge (§§ 481 bis 481b),

 

3.

über Versicherungen sowie deren Vermittlung,

 

4.

über die Veräußerung von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten, die Begründung, Veräußerung und Aufhebung von dinglichen Rechten an Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten sowie über die Errichtung von Bauwerken,

 

5.

über die Lieferung von Lebensmitteln, Getränken oder sonstigen Haushaltsgegenständen des täglichen Bedarfs, die am Wohnsitz, am Aufenthaltsort oder am Arbeitsplatz eines Verbrauchers von Unternehmern im Rahmen häufiger und regelmäßiger Fahrten geliefert werden,

 

6.

über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, wenn sich der Unternehmer bei Vertragsschluss verpflichtet, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen,

 

7.

die geschlossen werden

 

 

a)

unter Verwendung von Warenautomaten oder automatisierten Geschäftsräumen oder

 

 

b)

mit Betreibern von Telekommunikationsmitteln auf Grund der Benutzung von öffentlichen Fernsprechern, soweit sie deren Benutzung zum Gegenstand haben.

(4) Bei Vertragsverhältnissen, die eine erstmalige Vereinbarung mit daran anschließenden aufeinander folgenden Vorgängen oder eine daran anschließende Reihe getrennter, in einem zeitlichen Zusammenhang stehender Vorgänge der gleichen Art umfassen, finden die Vorschriften über Fernabsatzverträge nur Anwendung auf die erste Vereinbarung. Wenn derartige Vorgänge ohne eine solche Vereinbarung aufeinander folgen, gelten die Vorschriften über Informationspflichten des Unternehmers nur für den ersten Vorgang. Findet jedoch länger als ein Jahr kein Vorgang der gleichen Art mehr statt, so gilt der nächste Vorgang als der erste Vorgang einer neuen Reihe im Sinne von Satz 2.

(5) Weitergehende Vorschriften zum Schutz des Verbrauchers bleiben unberührt.

 

Datenschutzerklärung

Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland. Im Folgenden unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten. Sie können diese Unterrichtung jederzeit auf unserer Webseite abrufen. 

Datenübermittlung und -protokollierung zu systeminternen und statistischen Zwecken

Ihr Internet-Browser übermittelt beim Zugriff auf unsere Webseite aus technischen Gründen automatisch Daten an unseren Webserver. Es handelt sich dabei unter anderem um Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich. Diese Daten werden zu statistischen Zwecken ausgewertet und im Anschluss gelöscht.


Bestandsdaten

Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist. 
Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.


Nutzungsdaten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies erforderlich ist, um die Inanspruchnahme unseres Internetangebotes zu ermöglichen oder abzurechnen (Nutzungsdaten). Dazu gehören insbesondere Merkmale zu Ihrer Identifikation und Angaben zu Beginn und Ende sowie des Umfangs der Nutzung unseres Angebotes. 
Für Zwecke der Werbung, der Marktforschung und zur bedarfsgerechten Gestaltung unseres Internetangebotes dürfen wir bei Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellen. Sie haben das Recht, dieser Verwendung Ihrer Daten zu widersprechen. Die Nutzungsprofile dürfen wir nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammenführen. 
Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.


Cookies

Um den Funktionsumfang unseres Internetangebotes zu erweitern und die Nutzung für Sie komfortabler zu gestalten, verwenden wir so genannte »Cookies«. Mit Hilfe dieser »Cookies« können bei dem Aufruf unserer Webseite Daten auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser zu verhindern. Hierdurch könnten allerdings der Funktionsumfang unseres Angebotes eingeschränkt werden.


Auskunftsrecht

Als Nutzer unseres Internetangebotes haben Sie das Recht, von uns Auskunft über die zu Ihrer Person oder zu Ihrem Pseudonym gespeicherten Daten zu verlangen. Auf Ihr Verlangen kann die Auskunft auch elektronisch erteilt werden.

 

Quelle: coniuro Rechtsanwälte

Öffnungszeiten

geschlossen

Mitgliederbereich

Zugang zum internen Bereich
hier klicken für »Dein Plan«